Montessori-Pädagogik und offene Unterrichtsformen an der Patroklischule

Freiarbeit in der Patroklischule findet regelmäßig in allen Klassen statt. Grundlage dieser Arbeitsform sind didaktisch und qualitativ hochwertige Arbeitsmaterialien.

Während der Freiarbeitsphasen arbeiten die Kinder einzeln, paarweise oder in Gruppen zusammen. Sie stimmen sich ab, organisieren ihre Arbeitsschritte, helfen einander und korrigieren sich. Dabei haben sie die Möglichkeit, ihren Arbeitsplatz selbst zu wählen, gerade so, wie es die gewählte Arbeit erfordert: durchaus auch den Flur, einen benachbarten Klassenraum, den Teppich auf dem Boden oder eine freie Nische.

Einmal begonnene Arbeiten werden zu Ende geführt; eventuell zieht sich dies über mehrere Tage. Das heißt im Umkehrschluss, dass die Arbeiten liegen gelassen werden dürfen. Zum Abschluss eines Themas werden die Ergebnisse dokumentiert.

Nicht nur in der Freiarbeit orientieren sich die Unterrichtsstrukturen an der Patroklischule an den individuellen Bedürfnissen der Kinder. Wir wollen sie darin unterstützen, motivierter und selbstständiger zu lernen. Unser Konzept ist darauf ausgerichtet, dass Kinder gerne lernen und Leistungen erbringen wollen. Sie werden darin bestärkt, ihre Eigenverantwortung, ihre Lernkompetenzen, ihr Selbstbewusstsein und ihr soziales Verhalten kontinuierlich zu entwickeln.

Pädagogischer Schwerpunkt der Schule ist die individuelle und gemeinsame Förderung aller Kinder. Die Vielfalt der verschiedensten Fähigkeiten, Bedürfnissen, Interessen und Begabungen der Kinder begreifen wir als Ressource für ein lebendiges und anspruchsvolles Lernen.

Wesentliches Element des Lernens in der Gemeinschaft ist Verantwortung für den eigenen Lernprozess und den Lernprozess der Mitschüler zu übernehmen.

Zentrale Merkmale offener Unterrichtsformen:

  • Differenzierung und Individualisierung
  • Selbständigkeit und Eigenverantwortung
  • Ganzheitliches Lernen
  • Kindorientierung
  • Wahlfreiheit
  • Soziales Lernen
  • Kreativität
  • Freude am Lernen
  • Kooperatives LernenFormen offenen Unterrichts an der Patrokligrundschule
  • Freiarbeit mit offener Büchereinutzung
  • Lernen an Stationen
  • Projektunterricht (auch jahrgangsübergreifend)
  • Werkstattunterricht
  • Arbeitsplan
  • Arbeitsgemeinschaften (auch jahrgangsübergreifend)

Durch die Umsetzung der offenen Unterrichtsformen unterstützen wir die Kinder, Schlüsselqualifikationen anzubahnen, um ihnen eine Teilhabe als mündiger Bürger am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen (vgl. Richtlinien NRW).