Wir freuen uns über eine sehr erfolgreich verlaufene Qualitätsanalyse an der Patroklischule!

An der Patroklischule wurde im Schuljahr 2011/12 von einem Qualitätsteam der Bezirksregierung Arnsberg eine Qualitätsanalyse durchgeführt. Die Qualitätsanalyse beschreibt, analysiert und bewertet Prozesse in Schulen. Seit dem Schuljahr 2006/07 wurde sie für alle Schulen und Schulformen verpflichtend eingeführt. Ziel ist es, die Qualität von Schulen zu sichern und nachhaltige Impulse für die Weiterarbeit zu geben. Um einen möglichst umfassenden Einblick in eine Schule zu erhalten, wurden unterschiedliche Bewertungsinstrumente angewandt. Der Schulrundgang gemeinsam mit dem Schulträger stellte die gebäudliche Situation in den Vordergrund. Durch die Durchsicht von Dokumenten (Schulprogramm, Schulportfolio,…), die von der Schule zur Verfügung gestellt wurden, befasste sich das QA-Team mit den Konzepten und Arbeitsplänen der Schule. In leitfadengestützte Interviews mit allen am Schulleben beteiligten Personengruppen (Schüler, Eltern, Lehrer, Mitarbeiter) wurden diese Informationen weiter konkretisiert. Und nicht zuletzt nehmen die Beobachtungen aus 23 Unterrichtsbesuchen im 20-min-Takt einen großen Teil der Analyse ein.

Bewertung der Patroklischule

Bewertet wurden insgesamt 24 Kategorien, davon erhielt die Patroklischule 8 mal die Höchstnote „vorbildlich“ und 16 mal „stark“. Die Bewertungen „eher schwach als stark“ und „erheblich entwicklungsbedürftig“ wurden in keiner Kategorie für die Patroklischule vergeben. Das Qualitätsteam betonte die Außergewöhnlichkeit des Bewertungsprofils, durch das die Patroklischule zu den besten, der bisher im Regierungsbezirk Arnsberg geprüften, Grundschulen eingestuft wird. Besonders überzeugt haben die Vermittlung personaler und fachlicher Schlüsselkompetenzen, die Leistungsanforderungen und –bewertungen, die fachliche und didaktische Gestaltung des Unterrichts, die Lernumgebung und Lernatmosphäre, der Lebensraum Schule, die außerschulische Kooperation und die Unterrichtsorganisation.

Besonders erfreut sind wir über die Bewertung im Qualitätsbereich „Lernen und Lehren“, der das „Kerngeschäft von Schule“ ausmacht; hier wird uns „eine exzellente Qualität in beispielhafter und vorbildlicher Ausführung“ bescheinigt. Eine Note, die in diesem Bereich nur extrem selten vergeben wird.

Als besondere Stärken der Patroklischule beurteilt wurden:

  • die Gestaltung eines äußerst positiven Lern- und Lebensraumes,
  • die Förderung der personalen und Schlüsselkompetenzen der Schülerschaft,
  • die Öffnung von Unterricht durch selbständige Arbeitsformen
  • die Vernetzung mit der Gemeinde und dem Stadtteil.

Wir freuen uns, dass sich die jahrelange kontinuierliche Arbeit am Schulprofil, an der Weiterentwicklung von Unterrichtskonzepten und an einer Pädagogik, die das Kind in den Mittelpunkt stellt, so deutlich und positiv ausgezahlt hat. Wir sehen das Ergebnis als Ermunterung an, das große Engagement von Schülern, Eltern, Lehrern und Mitarbeitern fortzusetzen.